Königin und Jugendkönigin

 

Erneut haben wir eine weibliche Regentschaft sowohl bei der Jugend als auch bei den Erwachsenen. Christina Grabner ist mit einem 70,3 Teiler Jugendkönigin und Irmgard Wamprechtshammer ist die neue Schützenkönigin. Sie schoss einen 52,3 Teiler und ließ damit ihren Gatten Karl Wamprechtshammer (64,7 T) als Wurstkönig hinter sich. Stefan Hocheder wurde mit einem 99,6 Teiler Brezenkönig.

In der Jugend wurde Lena Warislohner mit einem 103,3 Teiler Wurst- und Mathias Eberherr mit einem 147,7 Teiler Brezenkönig.

 

 

Insgesamt beteiligten sich 43 Schützinnen und Schützen am 5. Vortel und Königschießen. Beim Vortel wurden sowohl in der Meisterwertung als auch bei den Blattl super Ergebnisse erzielt.

Bei den Schützen ohne Hilfsmittel erreichte Thomas Wamprechtshammer mit 98 Ringen das beste Serienergebnis. Pascal Polak gewann die Jugendklasse mit 97 Ringen. Bei den Schützen mit Auflage erreichten Adolf Richter und Manfred Hafenmayer jeweils 100 Ringe.

In der Blattl-Wertung war es diesmal besonders schwer einen Preis zu bekommen. Die ersten vier Plätze lagen unter einem 10 Teiler. Das beste Blattl hatte Herbert Krempke mit einem 4,8 Teiler.

 

Im gutbesetzten Schützenstüberl konnte Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer unter dem begeisterten Beifall der Anwesenden die neuen Königinnen bekannt geben. Die neue Schützenkönigin hatte für eine Brotzeit gesorgt, so dass es noch ein gemütlicher langer Abend wurde.

 

hier geht's zu den Ergebnissen

Gemeindemeisterschaft 2016 mit 142 Startern

 

Die Gemeindemeisterschaft 2016 ist gelaufen. Die SG Raschenberg Oberteisendorf kann sich über den Gewinn der von Bürgermeister Thomas Gasser neu gestifteten Wanderscheibe freuen. Unser Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer und der Schirmherr Thomas Gasser konnten die Scheibe an den 2. Schützernmeister der SG Oberteisendorf, Konrad Aicher, überreichen. Sie wird nun für ein Jahr das Schützenheim der Oberteisendorfer zieren.

 

 

weitere Bilder in der Bildergalerie

 

In den Diziplinen Luftgewehr und Luftpistole waren insgesamt 142 Schützinnen und Schützen am Start. Die Teilnehmer waren insgesamt in 18 Altersklassen unterteilt, so dass es nun jede Menge neuer Gemeindemeisterinnen und Gemeindemeister gibt.

 

So können wir mit 8 Gemeindemeistern, 4 Vizemeistern und 6 Drittplazieren eine durchaus postitive Bilanz ziehen.

 In der Blattlwertung wurden hervorragende Teiler erzielt. So lagen die ersten 6 Plätze im einstelligen Bereich. Es konnten dank der zahlreichen Spenden der Teisendorfer, Oberteisendorfer und Weildorfer Geschäfte und Gewerbebetriebe, so wie der Banken und Sparkasse wieder über 100 Sachpreise ausgegeben werden.

 

Wir bedanken uns  herzlich bei allen Spendern.

 

 

hier geht's zu den Ergebnissen

Hasenvortel mit himmlischen Besuch

 

Zum diesjährigen Hasenvortel erhielten wir himmlichen Besuch.

 

  

 

 

 

Im vollbesetzten Nebenzimmer des Gasthofs 'Alte Post' konnte Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer zahlreiche aktive und auch passive Mitglieder begrüßen. Zuvor hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit im Schießstand fünf Schuss auf eine Glückscheibe abzugeben. Entsprechend der erreichten Punktzahl durfte dann der Punktbeste als erster einen der zahlreichen Sachpreise aussuchen.

 

Doch noch vor der Preisverteilung bekamen die Schützen himmlischen Besuch. Drei Engel erschienen und berichteten den Anwesenden über das, was sich im vergangenen Jahr so  in Schießbetrieb und bei verschiedenen Anlässen zugetragen hatte. Darunter brachten einige lustige Geschichtchen die Gäste immer wieter zum Lachen.

 

Bei der Preisverteilung konnte dann Markus Eigenherr mit 75 Punkten als erster den Preis in Empfang nehmen. Nachdem die Preise verteilt waren, blieben alle noch bei schwungvolleer Musik von drei Waginger Musikern lange sitzen.

  

 

Irmgard Wamprechtshammer gewinnt Adventscheibe

 

Irmgard Wamprechtshammer ist die Gewinnerin der Adventscheibe 2015. Mit einem sagenhaften 12,3 Teiler sicherte sie sich die Scheibe vor Martin Schmid (26,6 Teiler) und Adolf Richter (38,5 Teiler). Letztes Jahr hätte jeder der drei Treffer für den Sieg der Scheibe gereicht.

 

 

 

Mit insgesamt 114 Teilnehmern haben wir unser Adventschießen mit den Zimmerstutzen abgeschlossen. Wie auch schon letztes Jahr, als wir 115 Starter zählen konnten, sind wir erfreut, dass wieder so viele Schützinnen und Schützen den Weg zu uns auf sich genommen haben.

 

Wir hoffen, dass die Veranstaltung sowohl im sportlichen als auch gesellschaftlichen Bereich die Erwartungen unserer Gäste erfüllt hat. Ein Dank auch unserem Schirmherrn Herrn Bürgermeister Thomas Gasser, der ja selbst zum Stutzen gegriffen hatte.

 

Den Siegern und allen Preisträgern einen herzlichen Glückwunsch und allen Teilnehmern einen herzlichen Dank. Wir freuen uns schon auf's nächste Jahr und hoffen dann wieder einen guten Zuspruch.

 

Ergebnisse des 33. Zimmerstutzen-Adventschießens

Ehrenmitglied Roman Hafenmayer verstorben

 

Kurz vor seinem 83. Geburtstag verstarb unser Ehrenmitglied Roman Hafenmayer. Roman war seit der Wiedergründung des Vereins im Jahre 1951 bei uns treues und unterstützendes Mitglied. Er stand dem Verein steht's mit Rat und Tat zur Seite.

 

Unser Fahne begleitete ihn am Mittwoch auf seinem letzten Weg. Wir werden ihm immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Den Angehörigen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

 

 

 

.

Manfred Hafenmayer gewinnt Stammhalterscheibe

 

Zum 10. Vortel stiftete unser Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer zusammen mit seiner Frau Kathrin eine Stammhalterscheibe. Da Maximillian, der Stammhalter, am 13.3. geboren ist, wählten die Spender einen 133 Teiler als Bezugsteiler für den Gewinn der Scheibe. Es gewann also der Schütze, dessen Schuss einem 133 Teiler am nächsten lag.

 

Entsprechend des Anlasses war die Beteiligung mit 35 Schützinnen und Schützen sehr erfreulich.

Ehrenschützenmeister Manfred Hafenmayer hatte das erforderliech Glück. Er erzielte mit einem 132,3 Teiler den besten Schuss und gewann damit die Stammhalterscheibe. Mathias Mösenlechner lag mit einem 139,6 Teiler nur ganz knapp hinter dem Scheibengewinner. Mit einem 85,8 Teiler hatte zwar Marianne Grabner den besten Teiler, wurde jedoch auf Grund der besonderen Wertung nur Siebte.

 

Kathrin und Thomas Wamprechtshammer mit Maximillian übergeben die Stammhalterscheibe an den Gewinner Manfred Hafenmayer

 

 

Der Scheibenspender zeigte sich bestens aufgelegt. Mit einer 100ter Serie und einem Gesamtergebnis von 389 Ringen schoss er ein hervorragendes Ergebnis in der Schützenklasse, was zugleich auch das beste Ergebnis aller freischießenden Schützinnen und Schützen bedeutete.

In der Jugend bestätigte Vanessa Polak mit 90 und 89 Ringen ihre ansteigende Form. Sie erzielte ein Gesatmergebnis von 346 Ringen. Die Juniorenklasse gewann Christian Mader mit einer 95-Ring-Serie und einem Gesamtergebnis von 364 Ringen. 

In der Damenklasse hatte Michaela Haberlander einen guten Tag erwischt und siegte mit insgesamt 365 Ringen (94/92 Ringe).

Bei den Schützen, die stehend oder sitzend aufgelegt schießen, lieferten sich wieder Adolf Richter und Manfred Hafenmayer einen harten Kampf. Adolf Richter wurde dabei mit einmal 100, zweimal 99 und einmal 98 Ringen und einem Gesamtergebnis von 396 Ringen Erster in den Klasse Senioren-aufgelegt. Manfred Hafenmayer wurde Zweiter mit 388 Ringen.

 

Die kompletten Ergebnisse vom 10. Vortel finden sie  hier.

 

 

.

Alois Zillner Dorfkönig 2015

 

Alois Zillner aus Stegreuth ist der Gewinner der Blattlwertung unseres Dorfschießens 2015 und damit Dorfkönig. Mit einem sehr guten 3,7 Teiler sicherte er sich die Königscheibe knapp vor Bernhard Ramstötter (5,3 T) und Andreas Starzer (5,6 T).

 

 

v.l.:Andreas Starzer  (Lamminger OHG), Alois Zillner (Schnalzerverein Holzhausen) Bernhard Ramstötter (Sing Sang Teisendorf),
Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer.

 

Bei den Mannschaften gewannen die Freisei'n mit 938 Ringen. Nur 7 Ringe weniger hatte der Löschzug Roßdorf, der mit 931 Ringen die Kollegen von der Freiwilligen Feuerwehr Teisendorf auf den dritten Platz verwiesen (930 Ringe).

 

Dorfkönig und Schützenmeister

 

Mit 50 Teilnehmern brachte der Karlsbach wieder mit Abstand die meisten Leute an den Schießstand. Sie haben sich den Meistpreis  redlich verdient. Aber auch Schnalzerverein Holzhausen (25 Teilnehmer) und Trachtenverein Raschenberg Teisendorf (24 Starter) konnten sich über einen Preis freuen.

 

Für alle, die nicht zur Preisverteilung kommen konnten findet ihr hier eine Ergebnisliste.

 

Wir freuen uns, dass ihr wieder so zahlreich teilgenommen habt und danken euch für Euer Kommen. Wir hoffen, dass ihr mit Ablauf, der Organisation und vielleicht auch eurem Schießergebnis zufrieden seid. Dank eurer Unterstützung, durch die unsere Veranstaltung wieder zu einem vollen Erfolg wurde, sehen wir zuversichtlich einer Wiederholung im Jahr 2017 entgegen. 

Für Fragen, Anregungen oder auch Verbesserungsvorschläge sind wir euch dankbar und freuen uns schon auf das 5. Dorfschießen dann 2017.

 

Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei unseren Sponsoren. Dank ihrer Unterstützung war es uns wieder möglich, insgesamt 75 Einzel- und 63 Mannschaftspreise bereitzustellen.

 

.

Könige und Vereinsmeister ermittelt

 

Mit dem 3. Vortel wurde bei uns auch gleichzeitig die Vereinsmeisterschft ausgetragen und der Schützenkönig ausgeschossen. Mit 40 Schützinnen und Schützen aus allen Klassen, war die Beteiligung erfreulich. Es wurde wieder hart um Vereinsmeistertitel und Königskrone gekämpft. Letztlich erzielte Seniorenschütze Mathias Mooser mit einem 36,8 Teiler das beste Blattl auf die Kpnigsscheibe. Er darf sich nun für das kommende Jahr König der SG Edelweiß Holzhausen nennen. Manfred Hafenmayer wurde mit einem 65,4 Teiler Wurstkönig und Markus Eigenherr mit einem 78,5 Teiler Brezenkönig


 

 

 

Bei der Jugend gewann Christian Mader bereits zum zweiten Mal der Königstitel. Mit einem 109,6 Teiler konnte er Sabrine Mooser (169,9 T, Wurstkönigin) und Pascal Polak (212,8 T, Brezenkönig) hinter sich lassen.

Bei der Vereinsmeisterschaft gab es in der Schützenklasse einen knappen Sieg. Sowohl Thomas Aicher als auch Thomas Wamprechtshammer hatten ein Gesamtergebnis von 377 Ringen, so dass das Ergebnis der letztgeschossenen 10er-Serie über Sieg und Niederlage entschied. Uns so konnte sich Thomas Aicher mit 95 zu 93 Ringen den Titel holen.

In der Klasse Senioren aufgelegt erzielte Adolf Richter mit 397 Ringen ein hervorragendes Ergebnis und ließ damit die Chancen von Manfred Hafenmayer, der ebenfalls hervorradende 395 Ringe schoss, verblassen.

 

 

zu den Ergebnissen

Erfolgreich an der Gemeindemeisterschaft 2015 teilgenommen

 

Viermal Gold, sechsmal Silber und sechsmal Bronze so lautet die Billanz unserer Teilnehmer an der Gemeindemeisterschaft 2015. Insgesamt 39 Schützinnen und Schützen haben für unseren Verein teilgenommen. Mit vier Gemeindemeistern und sechs Vizemeistern können wir uns über eine durchaus gelungende Ausbeute freuen. Leider mussten wir uns heuer in der Mannschaftswertung mit dem zweite Platz begnügen. Die Gemeindescheibe gewannen diesmal unsere Freunde von der SG Raschenberg Oberteisendorf, die offensichtlich ihren 'Heimvorteil' nutzen. Wir gratulieren herzlich.


 

zu den Ergebnissen

Königin löst bei der SG Edelweiß Holzhausen König ab

 

Verena Hell heißt die Schützenkönigin 2014 der SG Edelweiß Holzhausen. Sie löst damit Markus Eigenherr ab, Josef Mösenlechner wird Jugendkönig. Beim Vortel erzielt Adolf Richter in der Aufgelegt-Klasse viermal 100 Ringe. Thomas Wamprechtshammer war mit 99 Ringen bester freischießender Schütze.

 

Beim diesjährigen Königschießen der SG Edelweiß Holzhausen kämpften 38 Schützinnen und Schützen aller Klassen um die Ehre des Schützenkönigs. Schließlich konnte sich Verena Hell mit einem hervorragenden 27,4 Teiler den Titel der Schützenkönigin sichern. Thomas Wamprechtshammer wurde mit einem 60,2 Teiler Wurst- und Manfred Hafenmayer mit einem 72,5 Teiler Brezenkönig. Bei der Jugend hatte Josef Mösenlechner am Schluss mit einem 53,5 Teiler das Glück auf seiner Seite. Er löst damit Pascal Polak als Jugendkönig ab. Der Vorjahreskönig verfehlte eine Titelverteidigung nur knapp. Er wurde mit einem 131,7 Teiler Wurstkönig. Christina Krempke, die auch schon mal Jugendkönigin war, wurde mit einem 181,0 Teiler Brezenkönigin in der Jugend.

 

Sein Können und seine ganze Routine bewies in der Vortelwertung Adolf Richter in der Klasse Senioren-aufgelegt. Ohne einen einzigen Fehlschuss erreichte er viermal sagenhafte 100 Ringe und ließ damit Manfred Hafenmayer trotz ebenfalls außerordentlichem Ergebnis mit einmal 100, zweimal 99 und einmal 98 Ringen auf den zweiten Platz. Thomas Wamprechtshammer gewann in der Schützenklasse, in der frei ohne Hilfsmittel geschossen wird, mit 99 Ringen. Auch bei der Jugend zeigten Christian Krempke mit 96 Ringen (Juniorenklasse) und Christian Mader (93 Ringe, Jugendklasse), dass auch es auch für die Zukunft nicht schlecht aussieht.

 

So war es dann auch nicht verwunderlich, dass bei den insgesamt 40 Zehnern von Adolf Richter ein gutes Blattl dabei war. Ein 9,1 Teiler sicherte ihm Platz eins und Preisgeld bei der Blattlwertung. Aber auch Ramona Krempke mit einem 11,8 Teiler und Fritz Eberherr mit einem 12.0 Teiler konnten sich über ein kleines Preisgeld freuen.

 

Bei der Königsfeier übergab Markus Eigenherr als Zeichen der Königswürde die Schützenkette an die neue Königin Verena Hell. Im anschließenden gemütlichen Teil wurden Könige und Preisträger noch ausgiebig und würdig gefeiert.

Adventschießen mit den Zimmerstutzen

Roman Schneider von der SG Haidforst ist der glückliche Scheibengewinner unseres diesjährigen Adventschießens mit dem Zimmerstutzen. Mit einem sehr guten 20,9 Teiler gewann er die handgemalte Schützenscheibe. Keiner der 113 angetretenen Schützen und Schützinnen gelang ein besserer Schuss in dieser Wertung.
 
 
In der Ringwertung erzielte der Jungschütze Matthias Haunerdinger von der SG Schützenblut Lampoding mit 96/95/93 Ringen ein Spitzenergebnis. Christian Wadislohner musste sich knapp geschlagen mit 96/95/92 Ringen mit dem zweiten Platz in der Allgemeinen Klasse begnügen. Bei den Senioren im freistehenden Anschlag gewann Stefan Stutz von der FSG Teisendorf mit 93 Ringen.
 
Mit Heinz Kaiser von der SG Tell Freilassing, gelang einem routinierten und altbekannten Schützen der Sieg in der Klasse der Senioren, die mit Hilfe einer Auflage das Ziel ins Visier nehmen.
In der Glückswertung kam der Sieger der Punktscheibe ebenfalls von der SG Haidforst. Sepp Traublinger schoss  einen hervorragenden 8,9 Teiler. Die Haidforster Schützen sind schon seit Jahren treue Besucher unseres kleinen Preisschießens und konnten heuer mit zwei Preisträgern einen wohlverdienten Erfolg verbuchen.
Nachdem er schon 2010 die Adventscheibe gewonnen hatte, konnte Uwe Kueres  dieses die Hauptwertung für sich eintscheiden.. Er erzielte einen 38,4 Teiler und verwies damit unser Mitglied Fritz Eberherr auf den zweiten Platz (57,0 Teiler Uwe Kueres, Schützenmeister des SG Schafwaschen Rimsting, scheut den weiten Weg nicht und kommt schon seit Jahren aus Eggstätt zu uns.
 
Für die besten fünf Mannschaften gab es wieder Pokale. Es wurden die jeweils vier besten Schützen eines Vereins gewertet. Mit 1098 Ringen gewann hier die SG Schützenblut Lampoding mit 16 Ringen Vorsprung auf die FSG Waging (1082 Ringe). Dritter wurde die FSG Teisendorf mit 1075 Ringen.
 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die sich die Zeit genommen haben, um uns zu besuchen. Wir hoffen, dass Ablauf und Atmosphäre den Erwartungen unserer Teilnehmer entsprochen haben.

 

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr im Vertrauen darauf, dass unser kleines Schießen auch weiterhin einen so guten Anklang findet.

zum Endergebnis

mehr Bilder

 

 

 

Sommerpause beendet

 

Mit dem 9. Vortel sind wir in den zweiten Teil der Saison eingestiegen. 30 Schützinnen und Schützen beteiligten sich am ersten Vortel nach der Sommerpause.

Es wurden auch gleich auf Anhieb sehr gute Ergebnisse erzielt. In der Schützenklasse erreichte Thomas Wamprechtshammer mit 388 Ringen ein Spitzenergebniss. In der Auflageklasse  erzielte Manfred Hafenmayer dreimal 99 und einmal 96 Ringen (Gesamt 393 Ringe).

 

 Ergebnisse vom 9. Vortel

 

 

 

 

Mit dem Schützenwagen beim Pfingstritt

 

Seit  unserem Jubiläum 2009 nehmen wir jedes Jahr mit einer Abordnung am Pfingstritt in Holzhausen teil. Auch heuer fuhren wir mit Fahne, Schützen- und Jugendkönig teil.

Das Wetter war der Leonhardigilde wieder mal gut gesonnen, sodass wir bei trockenem, sonnigem Wetter einen schönen Umritt miterleben durften.

 

 

 

mehr Bilder

Dorfschießen - 2013

 

Mit der Preisverteilung im Saal des Gasthof 'Alte Post' in Teisendorf fand unser Dorfschießen 2013 seinen Abschluss. Dank eurer zahlreichen Beteiligung, konnten wir, nicht zuletzt wegen der großen Anzahl an Mehrfachstarts, die stolze  Zahl von 700 Starts erreichen. Im Verhältniss zu den guten Beteiligung an den vier Schießtagen, waren leider nur ein Bruchteil der Teilnehmer zur Preisverteilung gekommen.

 

Wir hatten für alle 58 Mannschaften, die die erforderlichen fünf Mitglieder an der Start brachten, einen Preis bereit. Für die Einzelwertung konnten wir über 80 Gutscheine der Teisendorfer Geschäfte und Gastronomie im Wert von 5.- bis 25,- Euro an die Schützinnen und Schützen vergeben.

 

Schützenmeister Manfred Krempke mit der Dorfkönigin 2013 Christine Meier

 

Nach Vergabe von Meist- und Mannschaftspreisen kam als Höhpunkt die Ehrung der Dorfkönigin 2003. Christine Maier vom Amtmannfeld darf sich die nächsten zwei Jahre Dorfkönigin nennen.

 

Wir gratulieren allen Gewinnern und Preisträgern und hoffen, dass wir uns in zwei Jahren wieder sehen werden.

   

  zu den Ergebnissen

 

mehr Bilder

 

 

 

 

Geburtstagsscheibe von Monika Aicher

 

Zum Saisonabschluss gab es beim 8. Vortel noch einmal Grund zu feiern. Monika Aicher ließ zu ihrem 50. Geburtstag eine wunderschöne Schützenscheibe  malen und diese wurde beim Endschießen nun ausgeschossen.

Es beteiligten sich 40  Schützinnen und Schützen. Die Scheibenspenderin hatte bestimmt, dass nicht das beste Blattl gewinnen sollte, sondern derjenige, der einem 50-Teiler am nächsten kommt.

So kam es, dass Christina Krempke mit einem 32,7 Teiler nur undankbare Zweite wurde. Mit einem 59,9 Teiler gelang Manfred Krempke genau der richtige Treffer und er konnte die Scheibe aus den Händen von Monika Aicher übernehmen.

 

 

 

In der Vortelwertung erreichte Christina Krempke mit 380 Ringen in der Juniorenklasse ein hervorragendes Ergebnis. Thomas Wamprechtshammer erzielte mit 381 Ringen bei den freihändigen Schützen und Manfred Hafenmayer und Karl Wamprechtshammer mit 383 Ringen in der Aufgelegt-Wertung die besten Einzelergebnisse.

 

 zu den Ergebnissen des 8. Vortels

 

Die Jahresmeisterschaft 2012 wurde schon vor einiger Zeit abgeschlossen. Anlässlich des Endschießens wurden nun die Jahresmeister 2012 bekannt gegeben. Jeder der an mindestens 12 der 15 abgehaltenen Vortel teilgenommen hatte, kam in die Wertung. Die Gewinner und Platzierten der einzelnen Klassen erhielten Urkunden und einen Gutschein. Mit einem Ringschnitt von 383,33 Ringen war hatte auch hier Thomas Wamprechtshammer das beste Ergebniss der frei schiessenden Schützen. Karl Wamprechtshammer gewann die Klasse Senioren aufgelegt mit einem Schnitt von 384,08 Ringen.

 

Ergebnisse der Jashresmeisterschaft 2012 

 

mehr Bilder

Geburtstagsschießen von Josef Haberlander

 

Josef Haberlander war in früheren Jahren ein aktives Mitglied unseres Vereins. Durch seinen Wegzug bedingt konnte er nicht mehr aktiv am Vereinsleben teilnehmen, blieb dem Verein jedoch weiter verbunden.

Nachdem er nun bereits letztes Jahr seinen 70. Geburtstag feiern durfte, wollte er auch die Mitglieder des Schützenvereins an seinem Jubiläum teilhaben lassen, in dem er wie es bei Schützen Traditions ist, eine Schützenscheibe stiftete. Diese Scheibe wurde nun beim 6. Vortel ausgeschossen. 37 Schützinnen und Schützen nahmen am Geburtstagsschießen teil. Matthias Mösenlechner gelang mit einem 78,0 Teiler das beste Blattl. Er gewann die Scheibe ganz knapp, denn Herbert Krempke hatte einen 78,8 Teiler.

 

 

Der Jubilar persönlich überreichte bei der Preisverteilung dem Scheibengewinner, Matthias Mösenlechner, die Scheibe und eine Flasche Sekt. Für den denkbar knapp geschlagenen Herbert Krempke hatte Josef Haberlander als Trotspflaster eine große Flasche Jubiläumsbier spendiert.

Mit einer zünftigen Brotzeit wurde der Anlass noch ausgiebig gefeiert.

 

 zu den Ergebnissen des 6. Vortels

mehr Bilder

 

 

 

Schützenkönig 2013

 

Markus Eigenherr ist Schützenkönig 2013, Pascal Polak Jugendkönig.

Die Entscheidungen fielen denkbar knapp.

 

 

 

Insgesamt 41 Schützinnen und Schützen aller Altersklassen beteiligten sich am 4. Vortel, das zugleich als das Königschießen 2013 ausgetragen wurde. In der Vortelwertung waren wieder hervorragende Ergebnis zu verzeichnen. In der Juniorenklasse gelang Christina Krempke mit 98 Ringen eine tolle Serie. Mit einer 100er-Serie und einem Gesamtergebnis von 394 Ringen hat Manfred Hafenmayer bei den Schützen der Auflageklasse eine Marke gesetzt.

 

Spannend verlief der Kampf um die Königswürden sowohl in der Jugendklasse als auch bei den Erwachsenen. Bei der Jugend lagen der Jugendkönig und der Brezenkönig (3. Platz) nur 22,5 Teiler auseinander. Pascal Polak, einer unserer hoffnungsvollen Nachwuchsschützen, konnte mit einem 145,4 Teiler schließlich Matthias Eberherr (165,9 Teiler) auf den Platz des  Wurstkönig verweisen. Neue Brezenkönigin in der Jugend wurde Christina Krempke  mit einem 167,9 Teiler. Christina Krempke war Jugendkönigin 2012 und verpasste damit nur knapp die Titelverteidigung.

 

Den Schützenkönig 2013 und seine beiden Verfolger trennten gar nur sage und schreibe nur 4,9 Teiler, wobei die Blattl der ersten drei alle eines Königs würde gewesen wären. Mit einem 55,9 Teiler ging schließlich Markus Eigenherr als der glückliche König 2013 hervor. Sein Vorsprung auf den Wurstkönig Mathias Mühlbacher (58,0 Teiler) betrug nur 2,1 Teiler. Die Brezenkette sicherte sich Josef Aicher jun. mit einem 60,8 Teiler.

 

Markus Eigenherr hatte eine Brotzzeit spendiert, so dass die Könige nach der Preisverteilung noch in gemütlicher Runde ausgiebig gefeiert wurden.

 

zu den Ergebnissen

 Bilder vom Königschießen

 

Gemeindemeisterschaft 2013

 

Die 35. Gemeindemeisterschaft der Teisendorfer Schützenvereine mit dem Luftgewehr und Luftpistole ist zu Ende. 114 Schützinnen und Schützen haben wieder teilgenommen. Die Gemeindemeister sind ermittelt. 

 

Auch heuer ist es uns  nicht  zuletzt wegen der starken Beteiligung von 45 Schützinnen und Schützen gelungen, uns die Wanderscheibe für ein weiteres Jahr zu sichern. Mit 208,13 Teiler konnten wir die SG Raschenberg Oberteisendorf (334 ,00 Teiler) und die HG Eichham-Weildorf (402,51 Teiler) in Schach halten.

 

 

 

In der Ringwertung landeten wir ebenfalls auf Platz 1 mit 3787 Ringen. Hier konnte sich die FSG Teisendorf mit 3732 Ringen vor Eichham-Weildorf (3716 Ringe) und Oberteisendorf (3669 Ringe) durchsetzen.

 

Auch in der Einzelwertung konnten wir mit zwei Gemeindemeistern und 9 Vizemeistern ein gutes Ergebnis verbuchen. So gewann Irmgard Wamprechtshammer mit 338 Ringen die  Damen-Seniorenklasse. Mit hervorragenden 397 Ringen (100/99/99/99) wurde Manfred Hafenmayer Gemeindemeister 2013 in der Klasse Senioren-aufgelegt.

Die beste der freihändig schießenden Schützen war Regina Reiter von der HG Eichham-Weildorf mit 388 Ringen.

 

 

zu den Ergebnissen

 

Martin Wagnerberger gewinnt Adventscheibe

 

Martin Wagnerberger heißt der Gewinner der Adventscheibe des Zimmerstutzenschießens 2012. Mit einem 139,0 Teiler erzielte der Schütze von der SG Edelweiß Haslach den besten Schuss aller 111 teilnehmenden Schützinnen und Schützen auf die Adventscheibe. Das Glück war ihm bei seinem Start wohl besonders hold, den er gewann darüberhinaus die Haupt-Wertung mit einem 36,6 Teiler.

 

In der Schützenklasse erzielte Uwe Kueres von der SG Schafwaschen Rimsting mit 98 Ringen ein hervorragendes Ergebnis und gewann verdient diese Klasse. Bei den Senioren, die freihändig schossen, konnte 'Lokalmatador' Adolf Richter seine Konkurrenten mit 94 Ringen hinter sich lassen. Hans Kellner von der SG Pietling ging mit 95 Ringen als Sieger in der Klasse Senioren-aufgelegt als Sieger hervor.

 

In der Mannschaftswertung gewann der amtierende deutsche Mannschaftsmeister, die SG Schafwaschen Rimsting mit 1089 Ringen.

 

 

Wir bedanken uns bei allen, die uns wieder einmal besucht haben.

zu den ersten Ergebnissen

Bilder vom Adventschießen

 

 

Geburtstagsscheibe geht an Adolf Richter

 

Beim 13. Vortel wurde auch die Geburtstagsscheibe unseres Ehrenschützenmeisters Manfred Hafenmayer ausgeschossen. Manfred Hafenmayer beging einige Tage zuvor seinen 70. Geburtstag und ließ seine Schützenkamraden an diesem Jubiläum teilhaben, indem er eine wunderschöne handgemalte Schützenscheibe stiftete und eine zünftige Brotzeit für die Teilnehmer des Geburtstagsschießen spendierte.

 

33 Schützinnen und Schützen kamen dann auch zum Schießabend und versuchten mit 3 Schuss ein möglichst gutes Blattl (Teiler) zu erzielen. Der Jubilar hatte jedoch einen 70-Teiler als Bezugsteiler festgelegt. Das hieß, dass nicht der Schütze mit dem besten Blattl die Scheibe gewinnen sollte, sondern der dessen Blattl einem 70-Teiler an nächsten kommt.

 

So war es dann auch, dass nicht Andreas Ufertinger mit einem 53,7 Teiler gewann, sondern sich Adolf Richter mit einem 72,8 Teiler sich die Scheibe sichern konnte. Ufteringer wurde dann letztlich Zweiter und ging auch nicht mit leeren Händen nach Hause, denn Manfred Hafenmayer hatte für die fünf weiteren Platzierten noch Sachpreise.

Auch die fünf besten Jugendlichen erhielten in einer gesonderten Wertung einen Sachpreis.

 

In der Vortelwertung gelang Ramona Krempke mit einem 2,0 Teiler ein außerordentliches Blattl. In der Meisterwertung erzielte Thomas Wamprechtshammer mit dreimal 98 Ringen und einmal 96 Ringen ein Gesamtergebnis von 390 Ringe eines der besten Vereinsergebnisse.

 

 

Ergebnisse vom 13. Vortel und Geburtstagsschießen

 

 

 

Karl Wamprechtshammer gewinnt Geburtstagsscheibe

 32 Schützinnen und Schützen beteiligten sich beim 10. Vortel, bei dem die Geburtstagsscheibe von Heinrich Ufertinger sen. ausgeschossen wurde. Heinrich Uferinger hatte zum seinem 80. Geburtstag eine schöne handgemalte Scheibe gestiftet. Nach seiner Vorgabe sollte ein 80 Teiler den Sieg bringen. Die Entscheidung über den Scheibengewinn fiel dann auch denkbar knapp. Nur 2,4 Teiler lagen zwischen dem Scheibengewinner und dem Zweitplatzierten, obwohl jeder Schütze nur drei Schuss hatte.
Karl Wamprechtshammer konnte sich schließlich mit einem 67,9 Teiler (-12,1 Teiler) über den Gewinn seiner ersten Scheibe freuen. Mathäus Schuhbeck, der mit einem 94,5 Teiler nur 14,5 Teiler über dem Vorgegebenen lag hatte das nachsehen.
 
Auch beim Vortel wurde sehr gute Ergebnisse erzielt. So erreichte Thomas Wamprechtshammer mit 97 Ringen (Jahreswertung 383 Ringe) bei den freihändigen Schützen und der älteste aktive Schütze Andreas Ufertinger mit 98 Ringen (JW 381) bei dem Auflageschützen die besten Einzelergebnisse.
Bei den Schülern und in der Jugend lagen Mathias Eberherr mit 93 Ringen (JW 363) freihändig und Sabrina Moser mit 98 Ringen (JW 383) ganz vorn.

 

 

Ergebnisse vom 10. Vortel und Geburtstagsschießen

 

 

 

Neue Schützenkönige ermittelt

 
Mit dem 7. Vortel wurde gleichzeitig auch das Königschießen 2012 abgehalten. 49 Schützinnen und Schützen beteiligten sich und versuchten mit den drei zur Verfügung stehenden Schuss ein königwürdiges Blattl zu erzielen. Während es beim Kampf um den Titel Jungschützenkönig sehr knapp zuging, war die Entscheidung beim Schützenkönig doch relativ deutlich.
Bei der Jugend gelang Christina Krempke mit einem 66.1 Teiler der beste Treffer, weshalb sie nun den Titel der Jugendkönigin 2012 führen darf. Christina Eberherr wurde mit einem 69,3 Teiler Wurstkönigin. Andreas Rieger ist mit einem 105,0 Teiler Brezenkönig.
Beim Schützenkönig wechselte die Königskette heuer wieder in Männerhände. Dr. Johann Seibert ist für 2012 der König der SG Edelweiß Holzhausen. Mit einem 45,2 Teiler, setzte er sich vor Karl Wamprechtshammer (112,7 Teiler/Wurstkönig) und 2. Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer (168,0 Teiler/Brezenkönig).
Die Königin des Jahres 2011, Monika Aicher, übergab dem neuen Schützenkönig, dem die fast vollständig anwesenden aktiven Schützinnen und Schützen ganz herzlich gratulierten.
Der neue Regent wiederum brachte seine Freude unter anderem dadurch zum Ausdruck, dass er den Schützenkammeradinnen und - kammeraden eine ordentliche Brotzeit spendierte.
Dr. Johann Seibert übernimmt damit nach 1986 zum zweiten Mal das Königsamt für das kommende Jahr.

 

 

 

 

 

 

Irmi Wamprechtshammer gewinnt Josefischeibe

 
 Mit 15 Schützinnen und Schützen haben wir am 2. Josefischießen der SG Haidforst in Traunstein teilgenommen. Obwohl das Schießen ohne jegliche Hilfsmittel wie Schießjacke/-hose oder Handschuh nicht ganz einfach war, konnten wir doch wieder einige Erfolge verzeichnen. So gelang Irmi Wamprechtshammer das beste Blattl. Sie gewann die schöne Josefischeibe, nachdem sie unser Hans Mösenlechner voriges Jahr gewonnen hatte.
Mit insgesamt 8 weiteren Preisträgern und dem Meistpreis konnten wir nach ein paar gemütlichen Stunden die Heimfahrt antreten.
Das Schützenmeisteramt bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme.
 
 

 

 

Wir gratulieren unserer Scheibengewinnerin ganz herzlich!

 

 

Er+Sie-Schießen

Unter dem Motto `Zirkus - wei im Zirkus geht’s oiwei lustig zua’ trafen wir uns zum maskierten Er+Sie-Schießen. Vom Zirkusdirektor bis zum Gorrilla war alles vertreten. Ein Dompteur hatte seine Tiere mitgebracht und bot zusammen seiner Assistentin eine Dressurvorstellung.
 
 
Den Damen wurden die Partner zugelost, sodass sich die Gesellschaft zum Schießen bunt mischte. Damit nicht nur das Schießergebnis über den Gewinn der Er+Sie-Scheibe entscheiden sollte, wurde ein Glücksfaktor in die Wertung mit aufgenommen. An einem Glücksrad mit einer Punkteskala von 0 bis 50 musste jeder Teilnehmer einmal drehen. Die so ermittelte Punktzahl floss in die Berechnung des Ergebnisses mit ein.
Am Ende standen Lisa Mader und Michael Datz als Sieger fest. In gemütlicher Runde klang der Abend aus.
 
 
 

 zu den Ergebnissen

 

 

Vereinsmeister 2012 ermittelt

 

Mit einer nicht ganz so starken Beteiligung von 37 Schützinnen und Schützen wurde die Vereinsmeisterschaft 2012 im Rahmen des zweiten Vortels durchgeführt.

In einigen Altersklassen beteiligten sich leider nur ein oder zwei Schützen.

 

Die gebotenen Leistungen waren aber dennoch sehr gut. In der Klasse 'Schüler aufgelegt' erreichte Sabrina Mooser in ihren erst zweiten Vortel 340 Ringe und so den Titel der Vereinsmeisterin in dieser Klasse.

Mit 367 Ringen setzte Mathias Eberherr in der Jugendklasse eine Marke, die nicht geknackt werden konnte. Mit 382 Ringen gewann Thomas Wamprechtshammer die Schützenklasse. Er erreichte auch das bester Ergebnis aller Klassen. 

Bestes Damenergebnis erzielte Ramona Krempke mit 375 Ringen und wurde Vereinsmeisterin in der Damenklasse.

 

zu den Ergebnissen

 

 

Gemeindemeisterschaft 2012 erfolgreich absolviert

 

Bei den von 13.01. bis 15.01.2012 von der SG Raschenberg Oberteisendorf veranstalteten Gemeindemeisterschaft haben wir mit 53 Schützinnen und Schützen teilgenommen. Schützenmeisteramt und Sportleitung sind von dieser gewaltigen Anzahl begeistert und bedanken sich bei allen, die für unseren Verein gestartet sind.

 

Auch der sportliche Erfolg kann sich sehen lassen. Immerhin stellen wir drei  Gemendemeister und haben 13 weitere 'Stockelplätze' erreicht. In der Mannschaftswertung hatten wir sowohl bei der Ring- als auch bei der Blattlwertung die Nase vorn. Somit verbleibt die begehrte Wanderscheibe für ein weiteres Jahr an ihrem Platz in unserem Schützenstüberl.

 

In der Jugendklasse wurde Mathias Eberherr mit hervorragenden 364 Ringen Gemeindemeister.  Mit Karl (Schützenklasse aufgelegt) und Irmgard Wamprechtshammer (Damenseniorenklasse)  gingen gleich zwei Titel an eine Familie.

 

zu den Ergebnissen

 

 

Ergebnisse vom ersten Vortel im neuen Jahr

 

Mit unserem 1. Vortel haben wir nun auch das neue Schießjahr begonnen. Insgesamt 38 Schützinnen und Schützen haben sich beteiligt. Es wurden wieder hervorragende Ergebnisse erzielt.

Vorallem in der Blattl-Wertung erzielten gleich vier Schützinnen und Schützen einen einstelligen Teiler. Mit einem sensationellen 1,8 Teiler gewann Christina Krempke die Blattl-Wertung. In der Jugendklasse ließ Mathias Eberherr mit einer Serie von 96 Ringen und einem Gesamtergebnis von 369 Ringen aufhorchen.

Bei den Schützen erzielte Thomas Wamprechtshammer 98 Ringe bzw. 386 Ringe gesamt.

Einen hervorragenden Einstand in der Klasse Senioren-aufgelegt feierte Karl Wamprechtshammer mit einer TopSerie von 97 Ringen und ebenfalls 386 Ringen.

 

Die Ergebnisse im einzelnen hier

 

 

Adventschießen mit dem Zimmerstutzen

 

Mit einer Beteiligung von 115 Schützinnen und Schützen ist unser traditionelles Adventschießen mit dem Zimmerstutzen zu Ende gegangen. Zum ersten Mal hatten wir heuer für unsere älteren Schützinnen und Schützen die Klasse 'Senioren aufgelegt' im Programm. Dass unsere Entscheidung richtig war, zeigte sich daran, dass 24 Teilnehmer für diese Klasse meldeten.

Sebastian Mitterer gewann bereits zum zweiten Mal die Adventscheibe.

 

 

 

Wir gratulieren Sebastian Mitterer sowie allen Preisträgern recht herzlich und bedanken uns auch bei allen übrigen Teilnehmern für den Besuch. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei nächster Gelegehnheit.

 

zu den Ergebnissen

Neue Königin

Während in Politik und Wirtschaft noch um die Frauenquote und die Besetzung von Führungspositionen durch Damen gestritten wird, haben wir die Frauenquote schon voll erfüllt. Monika Aicher ist die neue Schützenkönigin 2011. Mit einem tollen Schuss, einem 29,2 Teiler, gewann sie das diesjährige Königschießen und übernimmt damit die Regentschaft im kommenden Jahr. Stefan Hocheder wurde mit einem ebenfalls hervorragenden 36,6 Teiler Wurstkönig. Einen 40,2 Teiler schoss Jörg Gschwend und wurde dafür mit der Brezenkette gekrönt. Die Entscheidung fiel dieses Jahr sehr knapp aus. In anderen Jahren hätten die Schüsse der ersten fünf Platzierten für den Sieg gereicht.

 

 

 

Auch bei der Jugend wurde hart um die Würde des Jugendschützenkönigs gekämpft. Jacob Gasser heißt der Jugendkönig 2011. Er erzielte mit einem 54,1 Teiler im starkbesetzten Teilnehmerfeld den besten Schuss. Wurstkönig der Jugend wurde Thomas Aicher mit einem 76,3 Teiler. Josef Mösenlechner aus der Schülerklasse ist Brezenkönig mit einem 111,3 Teiler.

 

Insgesamt 47 Schützinnen und Schützen, davon 18 Schüler und Jugendliche hatten sich am Schießen beteiligt. Zur Königsproklamation waren fast Alle erschienen, um den beiden Königen die Ehre zu erweisen.

 

Die Ergebnisse im einzelnen hier

Bilder von der Königsproklamation

 

Staffellauf in Teisendorf

 

Mit drei Mannschaften haben wir am Sonntag, den 06.11.2011, am Staffellauf im Rahmen des Höglwörther See Laufs teilgenommen. 

Unser Bild zeigt die Teilnehmer:

  

 

  

Sommerpause hat begonnen

 

Mit den Endschießen ist nun der erste Teil der Saison 2011 zu Ende und für den Schießbetrieb beginnt die Sommerpause. Im Rahmen der Preisverteilung des Endschießens wurden auch die Jahresmeister 2010 geehrt. Die komplette Ergebnisliste der Jahresmeisterschaft 2010 ist unter Ergebnisse zu finden.

 

Unsere Schützen, die sich bei den Gaumeisterschaften für die Oberbayerische Meisterschaft qualifiziert haben, absolvieren noch das eine oder andere Training, bevor es dann ab dem 30.04. in München Hochbrück losgeht.

Für die Oberbayerische haben sich folgende Schützen qualifiziert:

 

Matthias Eberherr Schülerklasse Luftgewehr
Markus Mayer Schützenklasse Zimmerstutzen
Franz Krutzenbichler Schützenklasse Zimmerstutzen
Herbert Krempke Schützenklasse Zimmerstutzen
Adolf Richter Seniorenklasse Zimmerstutzen, Luftgewehr

 

Das Wort Sommerpause gilt jedoch nur für den Schießbetrieb. Gesellschaftlich geht es über den Sommer fast nahtlos weiter. Mit dem 25jährigen Jubiläum der Schloßbergschützen Holzhausen-Otting verbunden mit dem Gauschützenball geht es Mitte Mai schon wieder weiter. Zwei weitere Vereinsjubiläen und zwei Primizen schließen sich an. Im Terminkalender findet man alle Termine mit detailierten Angaben.

Nachlese zum 2. Dorfschießen

 

Nun ist das Dorfschießen schon wieder eine Woche vorbei. Bei uns kehrt wieder der Alltag ein. Wir wollen an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Vergelt's Gott an alle Teilnehmer, Sponsoren und Spender aussprechen. Es stehen nun ein paar Bilder vom Schießen und von der Preisverteilung zur Verfügung, die wir hier quasi als Nachbetrachtung einstellen. 

 

 

 Bild links: Der neue Dorfkkönig Stefan Nitzinger

Bild rechts: Der Gewinner der Jubiläumsscheibe Johann Mayer

 

 Bilder vom Schießen und der Preisverteilung

 endgültigen Ergebnisliste

Liste der Sponsoren und Spender

2. Dorfschießen

Nachdem unser erstes Dorfschießen 2009 so großen Zuspruch fand, wollen wir nach einem Jahr Pause heuer unser 2. Dorfschießen vom 11.02.2011 bis 19.02.2011 für die ehemaligen Gemeinden Teisendorf, Freidling, Roßdorf und Holzhausen durchführen.

Die Faschingsgesellschaft Sing Sang feiert heuer das 130jährige Jubiläum des Faschingszugs und stiftet aus diesem Anlass eine Jubiläumsscheibe, die wir mit einem Sonderschuss ausschießen.Eingeladen sind hierzu wieder alle Vereine, Firmen, Parteien, Haus- und Hüttengemeinschaften der genannten Gemeindebereiche. In der Ringwertung wird ein Mannschaftsmeister ermittelt. (Siehe gesonderte Ausschreibung)

 

Wir bitten größere Gruppen sich rechtzeitig telefonisch bei mir unter 08666/6048 oder per EMail (manfred.krempke@freenet.de) anzumelden.

 

In unserem Terminkalender vermerken wir die Anmeldungen, so dass sich Interessierte vorab ein Bild über die aktuelle Lage bzw. den Andrang machen können.
 

Gemeindemeisterschaft 2011

Mit insgesamt 6 Gemeindemeistern, 5 Zweit- und 5 Drittplatzierten, sowie dem Gewinn der Wanderscheibe beginnt für uns das Jahr 2011 schon sehr vielversprechend. Bei der vom 07.01. bis 09.01. ausgetragenen Gemeindemeisterschaft, die dieses Jahr von der Hubertusgilde Eichham Weildorf ausgerichtet wurde, gingen insgesamt 141 Schützinnen und Schützen an den Start. Besonders erfreulich ist, dass wir mit  50 Startern, das stärkste Teilnehmerfeld stellten.

 

 

 

Mehr Bilder von der Preisverteilung hier

 

Ergebnisse im Einzelnen auf der Seite der HG Eichham-Weildorf

Manfred Hafenmayer gewinnt Geburtstagsscheibe

Anläßlich seines 60. Geburtstag, den er bereits im August feiern durfte, stiftete Lorenz Mösenlechner nach alter Schützentradition eine handgemalte Schützenscheibe, die im Rahmen unseres 16. Vortels ausgeschossen wurde. Das Vortel war zugleich das letzte Wertungsschießen in diesem Jahr. Insgesamt 29 Schützinnen und Schützen beteiligten sich an dem Schießen. Jeder Teilnehmer erhielt eine zusätzliche Scheibe, auf die er nur einen Schuss abgeben durfte. Für den Gewinn der Scheibe galt es nicht das beste Blattl zu erzielen, sondern dem Anlaß entsprechend möglichst einen 60 Teiler zu erreichen. Wer dem 60-Teiler an nächsten kam, sollte nach Wunsch des Gebers die Scheibe gewinnen.

 

 

 

Von den insgesamt 29 abgegebenen Schuss gelang dann Manfred Hafenmayer mit einem 72,8 Teiler dieser begehrte Schuss. Er konnte aus den Händen des Spenders die Scheibe entgegen nehmen. Auch für den Zweit- und Drittplazieren hatte Lorenz Mösenlechner noch zwei schöne Preise bereitgestellt. Über diese Preise konnten sich Stefan Hocheder mit einem 210,9 Teiler und Christian Mader mit einem 219,1 Teiler freuen.

Schiebengewinner und Scheibenspender wurden im Anschuss an die Preisverteilung noch in gemütlicher Runde gefeiert.

Die Ergebnisse im einzelnen hier ...

 

 

Uwe Kueres gewinnt Adventscheibe 2010

 

Uwe Kueres von der SG Schafwaschen Rimsing ist der Gewinner der Adventscheibe 2010. Mit einem  63,70 Teiler konnte er sich gegen die übrigen 119 Teilnehmer durchsetzen.

 

 

 

Insgesamt 120 Schützinnen und Schützen haben heuer wieder an unserem Adventschießen mit dem Zimmerstutzen  teilgenommen. Wir bedanken uns bei allen, die wieder dazu beigetragen haben, dass das Schießen ein voller Erfolg wurde.

In allen Wertungen wurden wieder hervorragende Ergebnisse erzielt.

Sommerbiathlon Oberteisendorf 2010

Unsere Freunde von der SG Raschenberg Oberteisendorf veranstalteten heuer zusammen mit dem SVO Oberteisendorf bereits zum zweiten Mal einen Sommerbiathlon an dem wir uns natürlich wieder beteiligten. Mit einer Schüler- und einer Herrenmannschaft gingen wir an den Start. In der Schülerklasse nahm Luca Deininger als erster das Rennen auf. Josef Mösenlechner, Thomas Schießl und Pascal Pollak starteten in den folgenden Durchgängen. Am Ende konnten sich unsere Jungen über Platz 5 freuen. Bei den Herren nahmen Markus Mayer, Thomas Aicher, Michael Datz und Manfred Krempke teil. Mit Platz 13 von insgesamt 14 Herrenmannschaften stand eher das Motto Dabeisein im Vordergrund.

 

 

mehr Bilder hier oder in der Bildergalarie

 

Ergebnisse:

http://www.sv-oberteisendorf.de/ergebnislisten/sommerbiathlon-2010-mannschaftswertung.pdf 

Ferienprogramm 2010

Insgesamt 20 Mädchen und Buben nahmen am diesjährigen Ferienprogramm teil. Den jungen Besuchern wurde kurz der Verein vorgestellt. Nach der Vorführung von Schießausrüstung, einer Einweisung in das richtige Verhalten am Schießstand und die Handhabung konnten die Teilnehmer zuerst ein paar Probeschüsse und anschließend ihre 20 Wertungsschüsse abgeben. Unter der fachkundigen Anleitung unserer Standaufsichten konnten die Jugendlichen schon nach kurzer Zeit beachtliche Ergebnisse erzielen.

Michael Schauer gewann das Ferienprogramm mit 160 von 200 möglichen Ringen dichtgefolgt von zwei Mädchen Katharina Aicher (157 Ringe) und Carina Aschauer (152 Ringe)

 

 

 

mehr Bilder hier oder in der Bildergalarie

Alle Ergebnisse hier

 

Sommerbiathlon Weildorf

Mit zwei Mannschaften haben wir uns an an der 2. Gemeindemeisterschaft im Sommerbiathlon beteiligt. In der Schülerklasse traten unsere Jungschützen Thomas Schießl, Pascal Polak, Christian Mader und Florian Schmid an.  Bei den Herren gingen Mathias und Stefan Mühlbacher, Fritz Eberherr und Thomas Wamprechtshammer an den Start. Die Schüler erreichten den 5. Platz von insgesamt 8 Mannschaften. Unsere Herren verzeichneten den 14. Platz.

 

v.l. Christian Mader, Florian Schmid, Pascal Polak, Thomas Schießl

 

mehr Bilder hier oder in der Bildergalarie

Ergebnisse auf http://www.djk-weildorf.de/biathlon2010.html

 

Adolf Richter ist Gauehrenmitglied

Bei der Gauversammlung am 25.04.2010 wurde unser Mitglied Adolf Richter zum Gauehrenmitglied ernannt. In einer Laudatio würdigte Gauschützenmeister Anton Stutz seine Verdienste im Gau. Er war seit 1972 ununterbrochen in der Gausportleitung tätig.

Der ganze Verein freut sich mit Adi und wir gratulieren von ganzem Herzen.

 

 

Drei Mannschaften beim Primizlauf

Mit drei Mannschaften nahmen wir am 1. Bayerischen Primizlauf in Teisendorf teilt. Anlässlich der Primiz von Pater Fabian Vordermayer veranstalteten Primizausschuss und die Leichtathletikabteilung des TSV Teisendorf diesen Mannschaftswettbewerb, der eher unter dem Motto 'Mitmachen und Dabeisein' stand. So waren die Ergebnisse zwar teilweise imposant, aber auch wir konnten das uns gesteckte Ziel, nämlich das obige Motto, doch übertreffen. Mit dem Platzierungen 22, 25 und 26 unter 50 angetretenen Mannschaften platzierten wir uns genau im Mittelfeld.

 

 

 

mehr Bilder hier oder in der Bildergalerie

Holzhauser Schützen erfolgreich bei der Gaumeisterschaft

Am Montag, dem 19.04.10, fand in Schönram die Preisverteilung der Gaumeisterschaften 2010 statt. Auch von uns konnten eine Schützin und zwei Schützen vordere Plätze erreichen.

Ramona Krempke wurde mit dem Luftgewehr in der Klasse Junioren A weiblich den Dritte.

Markus Mayer wurde bei den Junioren A männlich Vize-Gaumeister.

 

Markus Mayer - 2. Junioren A männlich

 

Adolf Richter ging wieder in mehreren Waffengattungen an den Start. Er wurde Gaumeister in der Seniorenklasse mit dem Luftgewehr und dem Kleinkaliber. Mit dem Zimmerstutzen konnte er den Titel des Vize-Gaumeisters in der Seniorenklasse erreichen.

 

Adolf Richter

Gaumeister Seniorenklasse Luftgewehr und KK100

2. Zimmerstutzen Senioren A Herren

 

 

Christina Mösenlechner gewinnt Damenpokal 2010

 
Im Rahmen der Preisverteilung zu den Rundenwettkämpfen fand auch der Endrundenwettbewerb um den Damenpokal statt. Daran nahmen die jeweils fünf bestplatzierten Damen der beiden Vorrunden im Süden und Norden des Rupertigaus teil. Heuer konnten sich mit Christina Mösenlechner und Ramona Krempke gleich zwei junge Damen aus unserem Verein für die Endrunde qualifizieren. Bei dem in Straß ausgetragenen Wettkampf gelang es sichließlich Christina Mösenlechner das Schießen für sich zu entscheiden. Mit 186 Ringen und einem 36,2 Teiler gewann sie mit 50,2 Wertungspunkten. Wir freuen uns und gratulieren recht herzlich.

 

 

Christina Mösenlechner mit der Gaudamenleitern Susanne Krichbaumer bei der Pokalübergabe

 

Bei der gleichen Veranstaltung trafen sich die Schützenkönige der Vereine des Rupertigaus um den Gastager-Pokal auszuschießen. Unser diesjähriger König Lorenz Mösenlechner nahm daran teil, konnte es aber seiner Vereinskameradin leider nicht nachmachen.

 

Unser König Lenz Mösenlechner (2. v.r. mittlere Reihe stehend) im Kreis der Schützenkönige

 

Ergebnisse Endschießen und Jahresmeisterschaft 2009

 

Beim 8. Vortel und Endschießen konnte Stefan Hocheder mit 381 Ringen nochmal zum Abschluss ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Adolf Richter gewann mit einem 9,1 Teiler die Blattlwertung.
 

 

Im Rahmen der Abschlussfeier wurden auch die Ergebnisse Jahresmeisterschaft 2009 bekannt gegeben und die Jahresmeisterpreise überreicht.

Im Jahr 2009 wurden insgesamt 16 Vortelschießen abgehalten. Mit der Teilnahme an mindestens 12 Wertungsschießen kam man in die Jahreswertung.

Von den 46 aktiven Schützinnen und Schützen kamen 37 in die Wertung, 17 nahmen sogar an allen 16 Vortel teil. Im Durchschnitt beteiligten sich bei jedem Vortel 38 Schützinnen und Schützen.
 
Den besten Ringdurchschnitt bei den freistehenden Schützen erreichte mit 378,0 Ringen Thomas Wamprechtshammer. Bei den Senioren aufgelegt hatte Hans Doll mit einem Schnitt von 387,75 Ringen die Nase vorn. Auch bei den besten Einzelergebnissen von allen ausgetragenen Schießen waren die beiden in ihren Klassen, Thomas Wamprechtshammer mit 386 Ringen und Hans Doll mit 396 Ringen, nicht zu schlagen.
 
 

 

 

Melanie Mooser gewinnt Geburtstagsscheibe

 
Bereits Anfang März konnte unsere Fahnenmutter Else Prechtl ihren 80. Geburtstag feiern. aus diesem Anlass stiftete sie eine Schützenscheibe, die im Rahmen des letzten Vortels vor der Sommerpause ausgeschossen wurde. Insgesamt 42 Schützinnen und Schützen beteiligten sich am Geburtstags- und Endschießen. Melanie Mooser konnte die Scheibe mit einem 20,4 Teiler gewinnen.

 

 

 

Im Rahmen der Preisverteilung wurden die auch die Jahresmeister der Jahreswertung 2009 bekannt gegeben. Im Jahr 2009 wurden insgesamt 16 Vortel aus getragen. Um in die Wertung zu kommen, musste man an mindestens 12 Vortel teilnehmen. 29 Schützinnen und Schützen kamen in die Wertung.

 

Lorenz Mösenlechner ist König - Christian Mader ist Jugendkönig

Seit Freitag, dem 29.01. haben wir einen neuen König. Lorenz Mösenlechner konnte mit einem 73,19 Teiler das diesjährige Königschießen für sich entscheiden und löste damit unseren bisherigen König Manfred Hafenmayer ab. Nur knapp dahinter errang unser Fähnrich Markus Eigenherr mit einem 79,19 Teiler die Würde des Wurstkönigs. Daß sich unser 'alter' König nicht leicht geschlagen gibt, zeigt er mit einem 101,4 Teiler und wurde Brezenkönig.


Bei der Jugend glückte Christian Mader mit einem 64,00 Teiler der beste Schuss auf die Königsscheibe. Er trägt nun für's nächste Jahr den Titel des Jugendkönigs. Nach dem die Zweitplazierte Melanie Mooser leider bei der Preisverteilung fehlte wurde Ramona Krempke mit einem 181,70 Teiler die Ehre der Wurstkönigin in der Jugend zu Teil. Auch beim Wurstkönig kam mit Thomas Aicher (275,8 Teiler) der Fünftplazierte zu Zug, weil der Vierte, Sebastian Gadenz, ebenfalls nicht da war. 

 ....... zu den Ergebnissen

....... zu den Bildern

Gemeindemeisterschaft 2010

Mit 123 Teilnehmern war die Gemeindemeisterschaft der Teisendorfer Schützenvereine vom 08.01. bis 10.01. ein voller Erfolg. Heuer hatten wir die Ehre die Meisterschaft auszurichten. Im vollbesetzten Schützenstüberl wurden am Sonntag Abend die Gemeindemeister bei der Preisverteilung gekürt. Wir konnten unseren Heimvorteil als Gastgeber nutzen und stellen fünf Gemeindemeister. Insgesamt wurden in dreizehn Klassen die Einzelmeister ermittelt.

Auch in der Mannschaftswertung konnten wir uns gegen unsere Freunde von der FSG Teisendorf, der Hubertusgilde Eichham Weildorf und der SG Raschenberg Oberteisendorf durchsetzen. Die in der Blattlwertung ausgeschossene Wanderscheibe konnten wir mit einem Mannschaftsersamtergebnis von 280,69 Teilern für uns sichern. Sie bleibt nun bereits zum dritten Mal für ein Jahr in unseren Räumen.

Wir bedanken uns bei allen, die an der Gemeindemeisterschaft teilgenommen haben. Ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren und Gönnern, die mit ihren Sach- und Geldspenden dazu beigetragen haben, daß wir wieder für fast jeden Teilnehmer einen kleinen Preis ausgeben konnten.

....... zu den Ergebnissen
....... zu den Bildern

Letztes Vortel

Zum Jahresausklang hielten wir am Dienstag, den 29.12., unser letzes Vortel ab. Dr. Hans Seibert, der im August seinen 60. Geburtstag feiern konnte, hatte aus diesem Anlaß zum letzen Vortel des Jahres insgesamt 15 schöne Preise gestiftet, die in einer eigenen Wertung ausgeschossen wurden. Jede Schützin und jeder Schütze hatten fünf Schuß, um mit dem besten Blattl einen der Preise zu ergattern. Insgesamt hatten sich 33 Schützen beteiligt.
Thomas Wamprechtshammer ging mit einem 26,30 Teiler als Sieger hervor und durfte als erster aus den auf dem 'Gabentische' aufgebauten Preisen wählen. Andreas Ufertinger (61,90 Teiler) und Michael Datz (70,80 Teiler) folgten auf den Plätzen zwei und drei.
Dr. Seibert hatte auch an das leibliche Wohl seiner Schützenkameraden gedacht und eine zünftige Brotzeit spendiert. So gut versorgt, konnten wir das Jahr in gemütlicher Runde ausklingen lassen. Dieses Vortel wird sicher allen Beteiligten in besonderer Erinnerung bleiben.

Christa Hirt gewinnt Adventscheibe

Christa Hirt heißt die diesährige Gewinnerin der Adventscheibe. Mit einem für den Zimmerstutzen fast sagenhaften 19,7 Teiler erzielte sie den besten von 120 abgegebenen Schüssen. Die in unserem Jubiläumsjahr zusätzlich ausgegebene Jubiläumsscheibe gewann Thomas Fußstetter mit einem 167,5 Teiler.





Unter der Schirmherrschaft unseres ersten Bürgermeisters Franz Schießl beteiligten sich an insgesamt 3 Tagen wieder 120 Schützen aus Nah und Fern. In der Ringwertung gingen Lorenz Mösenlechner, FSG Teisendorf, in der Schützenklasse mit 96 Ringen und Dr. Johann Seibert, Schützenmeister der FSG Teisendorf, mit 95 Ringen in der Seniorenklasse als Sieger hervor. In der Blattlwertung Punkt ließ Michael Kraller, SG Schützenblut Lampoding, mit einem 9,2 Teiler seinen Konkurenten keine Cahnce. Elvira Kraller, ebenfalls SG Lampoding, stand ihrem Sohn nicht nach und entschied die Hauptwertung mit einem 6,8 Teiler für sich.

Im Schützenstüberl konnte unser Schützenmeister den Schirmherrn, Bürgermeister Franz Schießl, den stellvertretenden Gauschützenmeister Robert Koch und die Schützenmeister der FSG Teisendorf, Dr. Johann Seibert, und der HG Eichham-Weildorf, Christopherus Egger sowie zahlreiche Schützinnen und Schützen begrüßen.
Zu Beginn der Preisverteilung danke Krempke Brügermeister Franz Schießl für die Übernahme der Schirmherrschaft, den Schützen für die zahlreiche Teilnahme und seinen Mitgliedern für die geleisteten Arbeitsdienste, ohne die ein reibungsloser, erfolgreicher Verlauf der Veranstaltung nicht möglich wäre. Den Dankesworten schloss sich die Bekanntgabe der Preisträger in den einzelnen Wertungen an.

In seinen Grußworten beglückwünschte Bürgermeister Franz Schießl die SG Edelweiß Holzhausen zur gelungenen Traditionsveranstaltung. Schießl meinte, es sei immer wieder erfreulich, dass Schützen über die lokale Region hinaus zu diesem Schießen kommen. Er wünschte den Schützen und dem Verein alles Gute für die Zukunft. Zusammen mit dem Schützemeister nahm Schießl dann die Preiverteilung in der Mannschaftwertung vor. Hier konnte die FSG Teisendorf mit 1100 Ringen die Wertung für sich entscheiden.

Als Höhepunkt wurden von beiden dann die Scheibengewinner Christa Hirt (Adventscheibe) und Thomas Fußstetter (Jubiläumsscheibe)geehrt. In gemütlicher Runde klang dann das Wochenende aus.



zu den Ergebnislisten
....... zu den Bildern

Totenehrung und Festabend

Mit einem Festabend am 14.11.09 rundete wir die Veranstaltungen anlässlich unseres 100jährigen Jubiläums ab. Der Veranstaltung im Poststall in Teisendorf war eine Totenehrung am Kriegerdenkmal vorausgegangen.

Zum Festabend konnten wir im vollbesetzten Poststall neben Herrn Bürgermeister Franz Schießl, den Schirmherrn des Gründungsfestes im Juni, den 2. Bürgermeister Gernot Daxer, Herrn Pfarrer Monsignore Karl Ellmann, Herrn Kaplan Ringhoff, einige Mitglieder des Gemeinderates und zahlreiche Vertreter und Mitglieder der Ortsvereine begrüßen. Die Schützen der FSG Teisendorf, der SG Schönram, der SG Raschenberg Oberteisendorf und der Hubertusgilde Weildorf trugen zum gelingen des Abend bei.

Die einzelnen Programmabschnitte wurden durch Musikstücke der Musikkapelle Teisendorf unter der Leitung von Thomas Egger und Gedichte des bekannten Teisendorfer Mundartdichters Karl Robel aufgelockert. Karl Robel hatte eigens für die Schützen ein Gedicht über's Schießen und Treffen geschrieben, in dem er in seiner bekannt spitzbübischen Art die Wandlung des Schützenwesen von früher und heute unter die Lupe nahm.


zum ausführlichen Bericht
Bilder vom Festabend

Rundenwettkampfeinstieg gelungen

Mit insgesamt 3 Siegen unserer fünf Mannschaften war es ein durchaus gelungener Auftakt. Unsere erste Mannschaft konnte gleich beim ersten Kampf die 1500-Hürde packen. Bei den Einzelergebnissen zeigte sich ein kompaktes Bild. Viele konnten mit einem 370er Ergebniss ihre gute Form beweisen. 
 

Ergebnisse auf www.rupertischuetzen.de

Erstes Vortel nach der Sommerpause

Die Sommerpause ist vorbei und wir haben bereits unser 9. Vortel ausgeschossen.
Mit 27 Schützinnen und Schützen waren wir für dan Anfang zufrieden.
Auch die Ergebnisse können sich sehen lassen.
 

1. Oberteisendorfer Sommerbiathlon

Beim ersten Oberteisendorfer Sommerbiathlon nahmen wir am 19.09.09 mit einer Mannschaft teil. Der SVO und die SG Raschenberg Oberteisendorf hatten dazu eingeladen. Auch diese Veranstaltung war eine tolle Sache. Bei idealen Wetter konnten unsere Biathleten von 12 Herrenmannschaften der 7. Patz erreichen. Stefan Mühlbacher kam in der Einzelwrtung auf den sehr guten 11. Platz von insgesamt 48 gestarteten Teilnehmern.

 


eigene Bilder

Bilder und Ergebnisse auf dem Homepage des SVO

1. Weildorfer Sommerbiathlon

Mit 3 Mannschaften, einer Damen- und zwei Herrenmannschaften, nahmen wir am 20.06.09 am ersten Weildorfer Sommerbiathlon teil. Die Hubertusgilde Eichham Weildorf hatte zusammen mit der DJK Weildorf die Veranstaltung hervorragend vorbereitet. Ein Lob den Organisatoren für die perfekte Durchführung und den reibungslosen Ablauf. Alle unsere Teilnehmer waren hoch motiviert und gaben ihr Bestes. Mit Platzierungen im Mittelfeld der jeweiligen Klassen können wir mit unserem ersten Auftritt bei einem derartigen Bewerb sehr zufrieden sein. Beim nächsten Mal sind wir bestimmt wieder dabei.

 


eigene Bilder

Bilder und Ergebnisse auf dem Homepage der DJK

100jähriges Gründungsfest

Bei idealen Wetterbedingungen haben wir unser 100jähriges Gründungsfest am 07.06.09 in Holzhausen abgehalten. Wir haben uns sehr gefreut, daß die Teilnehmerzahl die Anmeldungen überschritten hat. Wir wollen uns bei allen teilnehmenden Vereinen für die wirklich hervorragende Beteiligung bedanken. Nach banger Nacht, in der es noch stark regnete, begann für uns der Tag recht früh. Es waren noch die letzten Vorbereitungen zu treffen, bevor um 06.30 Uhr mit mehreren Böllerschüssen weithin hörbar das Fest mit dem Weckruf eröffnet wurde. Zum Empfang der Vereine um 08.00 Uhr bekamen wir Gott sei Dank die letzten Regentropfen ab. Bereits bei strahlendem Sonnenschein zog der Kirchenzug zur Festgottesdienstwiese. Herr Pfarrer Monsignore Karl Ellmann zelebrierte den Feldgottesdienst. Im Anschluss an die Messe übergab Festdame Michaela Eder das zuvor gesegnete Festband und befestigte es an der Fahne.
 

Ein langer Festzug mit sieben Zügen zog danach über Stegreuth und das Dorf wieder zurück zum Bierzelt. Im Zelt folgten nach dem Mittagessen die Ansprachen und Grußworte von Schützenmeister, Schirmherr, Landrat, Gauschützenmeister, Bezirksschützenmeister und dem Salzburger Landesschützenmeister. Der Festtag klang dann mit gemütlichem Beisammensein aus.

 

weitere Bilder auf www.festei.de